Häufig gestellte Fragen / Meinungen

 

 

Ich habe Bedenken zu einem Seminar zu kommen

 

Häufig hören wir von Personen, die Bedenken haben zu solch einem Seminar zu kommen.

Die Gründe sind hierbei sehr vielseitig. Sei es die Angst sich vor einem Fremden zu blamieren, solch ein intimes Thema alleine durchzustehen, die Unsicherheit welchen Menschen man dort begegnet oder das man es nicht hinbekommt und sich deswegen schlecht fühlt.

 

Wenn Sie diese Gedanken haben, dann sind Sie bei unseren Seminaren und Kursen genau richtig.

Denn genau Ihnen möchten wir helfen sich sicherer zu fühlen. Im Alltag genauso wie in gefährlichen Situationen.

 

Sie müssen absolut nichts können.

Sie müssen nichts machen, was Sie nicht möchten.

Wenn eine Situation Sie zu sehr aufwühlt, können Sie jederzeit solange Sie möchten aus der Übung aussteigen.

Die Gruppen sind klein gehalten, damit wir uns um jeden Teilnehmer kümmern können. Wir lassen niemanden alleine.

 

Die Seminare sollen Ihr Selbstbewusstsein stärken und Ihnen die Möglichkeit geben sich besser selbst zu schützen. Nicht dafür sorgen, dass Sie danach verunsichert aus dem Trainingsraum gehen und so ein noch leichteres Ziel sind.

 

 

 

 

In einem vierstündigen Seminar soll man geschützt für den gesamten Themenbereich sein?

 

Normalerweise dauert ein Seminar mit sämtlichen Inhalten insgesamt mindestens 10h. Zusätzlich dazu müssen die Inhalte wiederholt und verinnerlicht werden, genauso wie bei einem Erste Hilfe Kurs.

Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass Seminare über vier Stunden den Teilnehmern zu lange sind.

Daher ist die Seminarbeschreibung nur ein Angebot von den Themen die bearbeitet werden können. Abhängig von der Vorerfahrung und den Wünschen der Teilnehmern wird das Seminar individuell auf die Gruppe angepasst. Würden alle Themen bearbeitet werden, könnte dies nur sehr oberflächlich geschehen.

 

Solch ein Seminar ist dafür gedacht, den Teilnehmern einen Eindruck in das Themengebiet zu vermitteln. Es werden grundsätzliche, intuitive Verhaltensmuster gezeigt die einem im Ernstfall einen Vorteil verschaffen.

Je intensiver man sich nach dem Seminar mit dem jeweiligen Thema auseinandersetzt und die Übungen verinnerlicht, desdo besser ist man geschützt.

 

Wem ein solcher Einblick in das Thema nicht reicht, für den ist ein Selbstverteidigungskurs empfehlenswert.



Selbstverteidigungsseminare sind nur Geldmacherrei

 

Ein Selbstverteidigungsseminar ist so teuer wie einmal Gelnägel machen lassen oder 6 Zigarettenpäckchen.

Jeder muss selbst wissen, was ihm die eigene Unversehrtheit wert ist.



Wir sind in Deutschland sicher

 

Das dachten sich die Opfer aus Paris sicher auch, die 2015 durch mehrere Schusswaffenattentate, ein Massaker mit Geiselnahme sowie sechs Detonationen, die von Selbstmordattentätern mit Sprengstoffwesten ausgelöst wurden, getötet oder schwer verletzt wurden.

Oder die Opfer in Brüssel, die 2016 starben weil sich zwei Terroristen in die Luft sprengten.

 

 

Das sind nur große Einzelfälle?

 

 

August 2016

NRW Messerangriffe nehmen zu

 

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-junge-maenner-greifen-haeufiger-zum-messer-aid-1.6156624

 

 

September 2016

Diebstähle in Zügen und Bahnhöfen nehmen drastisch zu

 

http://www.sueddeutsche.de/reise/ablenkungs-trick-tatort-bahnhof-1.3177886

 

Dezember 2016

Zwölf Tote bei Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

 

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/19/polizei-anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-mehrere-verletzte/

 

 

 

Konnten wir all Ihre Fragen beantworten? Wenn nicht, schreiben Sie uns einfach.

 

 

Weitere Punkte sind in Bearbeitung. Bitte kommen Sie später wieder.